• image
  • image
  • image

News

Erfolgreicher Start in Ehrwald

 

Unsere ZSC gewannen das Spiel gegen den HC Kufstein klar mit 10:2!

Am Samstag den 24.11. hatten unsere Zugspitz Scorpions ihre Heimpremiere in Ehrwald und wollten gegen den HC Kufstein II zeigen, dass das 0:9 gegen den EHC Weerberg ein Ausrutscher war. Unsere Mannschaft traf letzte Saison im Halbfinale auf den HC Kufstein II und schied nach zwei knappen Niederlagen aus dem Playoff aus.

 

Unsere Scorpions starteten mit sehr viel Engagement in das Spiel und zeigten deutlich, dass sie im Gaisbachstadion die Hausherren sind. Die Gäste waren sehr unter Druck, konnten sich aber oft erfolgreich befreien. In der 11. Spielminute fiel das erste Tor für unsere Mannschaft in dieser Saison. Unser Heimkehrer Luca Jozwowski erzielte sein erstes Tor für die ZSC. In der Mannschaft war deutlich zu sehen, dass der Knoten geplatzt war und durch zwei weitere Tore von Daniel Fischnaller und Lukas Wilhelm konnte unsere Mannschaft mit einer komfortablen 3:0 Führung in die Pause gehen.

 

Im zweiten Spielabschnitt konnte unsere Mannschaft zuerst im Powerplay durch Thomas Allinger auf 4:0 erhöhen, bevor die Gäste ihren ersten Treffer erzielten. In der Mitte des zweiten Drittels war das Spiel etwas ausgeglichener. Spielertrainer Philip Schneeberger konnte den 4-Tore-Vorsprung zwar wiederherstellen, aber die Festungsstädter verkürzten erneut auf 5:2. Danach zeigte sich unsere Mannschaft wieder präsenter und konnte durch einen Doppelpack am Ende des Mitteldrittels von Daniel Fischnaller und Lukas Wilhelm die Führung auf 7:2 ausbauen.

 

Mit dem gleichen Elan begann auch der Schlussabschnitt und unsere Zugspitz Scorpions konnten innerhalb von fünf Minuten die Führung auf 10:2 ausbauen. Die Torschützen hierbei hatten sich an diesem Abend schon mehrfach in die Schützenliste eingetragen: Daniel Fischnaller und Lukas Wilhelm mit ihrem Hattrick und Thomas Allinger traf zum zweiten Mal. Nach dem 10:2 schaltete unsere Mannschaft offensichtlich einen Gang herunter. Es wurden zwar noch viele schöne Spielzüge kreiert, aber der Torerfolg blieb bis zum Abpfiff aus.

 

Fazit: Vergleicht man das Spiel gegen Weerberg und das gegen Kufstein, so könnte man meinen, dass hier zwei verschiedene ZSC-Mannschaften gespielt haben. Der Wille zum Sieg fehlte im ersten Spiel komplett, welcher gegen Kufstein deutlich zu sehen war. Aus den Fehlern vom ersten Spiel wurde viel gelernt und gut umgesetzt. Das Trainerduo Heiko Föger und Philip Schneeberger fanden ein Mittel, um unsere Mannschaft auf den richtigen Weg zu leiten. Auf dieses Spiel muss man aufbauen und weitertrainieren.

 

Das nächste Heimspiel findet bereits am Freitag den 30.11. um 19:30 Uhr in Imst statt.

Gegner: ESV Vomp

 

Unsere Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und hofft euch alle zahlreich in Imst wiederzusehen.

NÄCHSTES SPIEL

15-12-2018 19:00
 
EC Götzens vs. SPG Ehrwald/Imst

Facebook

Premium Sponsoren

Besucherzähler

Heute34
Gestern48
Monat739
Gesamt310648