• image
  • image
  • image

News

ECE außer Form

Niederlage im Heimspiel gegen den IEC Imst

Bisher konnte der ECE alle Spiele dieser Saison gegen den IEC Imst gewinnen und so glaubte man, dass das 4. Spiel gegen Imst auch kein Problem wird. Anfänglich war auch kein Problem zu sehen. Durch Tore von Philip Schneeberger und Benedikt Guem konnte sich der ECE einen 2-Tore-Vorsprung erspielen. Doch dann hörte der ECE auf sein gewohntes Eishockey zu spielen. Imst witterte die Chance und konnte bereits am Schluss des ersten Drittel den Anschlusstreffer erzielen. Die Gäste bestritten diese Partie mit 9 Feldspielern, somit sollte der ECE, der mit 3 Linien agierte, den Gegner eigentlich „müde spielen“. Doch die dezimierte Mannschaft aus Imst zeigte mehr Wille und Engagement, was beim ECE im Mittelabschnitt keineswegs zu sehen war. Dementsprechend verlief das Match: Sofort nach Wiederanpfiff glichen die Gäste aus. Kapitän Markus Schennach brachte den ECE mit einem herrlichen „blueliner“ wieder in Führung. Wenige Minuten dasselbe Spiel: Imst glich aus, Fabian Paulweber mit dem erneuten Führungstreffer. Kurz darauf ein etwas anderes Spiel: Imst glich aus und Imst mit dem Führungstreffer. Durch unnötige Fouls schwächte sich der ECE selbst und der IEC nützte diese 5 gegen 3 Chance. Auch diese dummen Strafzeiten waren bezeichnend für das Spiel der Ostler-Truppe. Im Schlussabschnitt war eine minimale Besserung zu sehen, aber diese reichte nicht für einen Sieg aus. Endstand: 4:5.

 

Die miserable Leistung gegen Imst sollte für jeden ein Denkanstoß sein, wieder mehr Engagement ans Werk zu legen. Mannschaftlich sollte der ECE so schnell wie möglich in die alte Form zurückfinden, da das Playoff immer näher rückt.

Für den ECE gibt’s jetzt nur eines: Die letzten 2 Partien abhaken und neu durchstarten!

 

Die nächste Partie findet bereits morgen, Freitag 22.01, in Weerberg um 20:00 Uhr statt. 

NÄCHSTES SPIEL

Facebook

Premium Sponsoren

Besucherzähler

Heute20
Gestern21
Monat475
Gesamt318480