• image
  • image
  • image

News

Krimi im Gaisbachstadion

Der ECE gewinnt im Penaltyschießen gegen die Adler aus Kitzbühel.

Am vergangenen Samstag war der KEC in Ehrwald zu Gast. Die bisherigen Spiele gegen die Gamsstädter konnte der ECE für sich entscheiden, trotzdem wusste man, dass es eine schwierige Partie wird. Das Spiel begann sehr ausgeglichen mit guten Chancen beiderseits. Der erste Treffer gelang jedoch dem ECE in einem Powerplay. Julian Holzer traf mit einem platzierten Schuss von der blauen Linie. Den Ausgleich erzielten die Gäste in der 26. Spielminute, ebenfalls in einem Powerplay. Von da an machten die Kitzbühler mehr Druck und beim ECE häuften sich die Fehler. Christoph Wilhelm hält aber den Kasten sauber und mit diesem 1:1 ging es ins Schlussdrittel.

Der ECE konnte sich wieder fangen und ging wieder engagierter ans Werk. Laurenz Schennach brachte unsere Mannschaft in der 48. Spielminute erneut in Führung. Nur eine Minute später hatten die Gamsstädter ihre Antwort parat: Wieder konnten sie im Powerplay ausgleichen. An Spannung war es kaum zu übertreffen, aber keine Mannschaft konnte sich den Sieg in der regulären Spielzeit holen. In der Overtime war deutlich zu erkennen, dass der ECE das Spiel unbedingt für sich entscheiden will, die Gäste kamen lediglich mit Befreiungsschüssen aus ihrem eigenen Drittel heraus. Leider blieb der Torerfolg beim ECE aus, somit musste das Spiel im Penaltyschießen entschieden werden.

 

Im Penaltyschießen zeigten sich erneut die herausragenden Leistungen der Torhüter: Unglaubliche 26 Penalty mussten geschossen werden, um einen Sieger zu küren: Philip Schneeberger durfte sich als Siegtorschütze feiern lassen.

Der ECE konnte diesen Krimi für sich entscheiden und bleibt somit gegen Kitzbühel ungeschlagen.

 

Das nächste Heimspiel findet am 02.01. gegen Kufstein um 19:30 statt.

 

Auf euer Kommen freut sich der ECE.

NÄCHSTES SPIEL

Facebook

Premium Sponsoren

Besucherzähler

Heute19
Gestern21
Monat474
Gesamt318479