Scorpions konnten sich kein Weihnachtsgeschenk machen

Mit dem Heimspiel gegen den HC Kufstein II begann die Rückrunde in der Gebietsliga. Das Spiel in Kufstein verlor unsere Mannschaft mit 3:1, wobei man diese Partie auch gewinnen hätte können. Zuhause wollte man das Spiel gegen den Tabellenführer unbedingt gewinnen.

Es war von Anfang an ein sehr schnelles und intensives Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 15. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Das beeindruckte unsere Scorpions aber nicht und konnten kurz vor dem Ende des ersten Drittels den Ausgleich durch Martin Kofler erzielen. Das Spiel ging im Mittelabschnitt in gleicher Manier weiter. Abermals konnte der HC Kufstein II in Führung gehen. Das Spiel blieb weiter offen und spannend. Im Schlussdrittel erhöhten die Gegner aus Kufstein auf 1:3. Es blieb aber dennoch genug Zeit um das Spiel noch zu drehen. Eine sehr gute Leistung des gegnerischen Tormanns und die mangelnde Chancenauswertung unserer Mannschaft verhinderte aber die Chance auf eine Overtime. Kurz vor Schluss ging unsere Mannschaft aufs Ganze und spielte mit 6 Feldspielern. Diese Phase blieb von unseren Scorpions ungenützt. Die Gäste konnten sich aus ihrem Drittel befreien und ein Empty-Net-Tor erzielen. Somit verlor unsere Mannschaft zuhause 1:4.

Trotz der Niederlage darf man die Leistung unserer Mannschaft nicht schmälern. Es war eine sehr beherzte Partie unserer Scorpions und die kämpferische Leistung war deutlich zu sehen. Es war eigentlich über 60 Minuten ein ausgeglichenes Spiel, jedoch waren die Kufsteiner effizienter vor dem Tor.

Wir wünschen allen Mannschaften und besonders unseren Treuen Fans ein schönes Weihnachtsfest und hoffen euch alle wieder am 28.12. im Gaisbachstadion zu sehen. Dort ist bei uns die Spielgemeinschaft Mils/Vomp zu Gast.

Anpfiff: 19:30 Uhr.  

Scorpions konnten sich kein Weihnachtsgeschenk machen