Bittere Auftaktniederlage beim HC Kufstein II

Mit 10 Feldspielern und 2 Torhütern reiste unsere Mannschaft am Sonntag nach Kufstein zum ersten Saisonspiel. Unsere Scorpions wussten, dass das ein harter Brocken wird, vor allem mit Personalmangel. Aber unser Team hatte somit nichts zu verlieren und konnte frei drauflos spielen.

Das Spiel begann nicht nach Plan. Man wollte so lange wie möglich die 0 halten und beobachten, wie die Gegner das Spiel anlegen. Aber bereits nach einer Minute lag unsere Mannschat mit 1:0 in Rückstand. Die Scorpions ließen sich aber dadurch nicht beunruhigen und begannen mehr und mehr das Spiel zu kontrollieren. Durch ein sehr schlaues Defensivverhalten wurde es für den HC Kufstein schwer, Chancen zu kreieren. Das erste Drittel musste bereits nach 15 Minuten unterbrochen werden, da eine Scheibe an der Bande bei einem Check zersplitterte. Das Eis musste gereinigt und die Scheibe ersetzt werden. Dadurch gab es eine verfrühte Drittelpause und die übrigen 5 Minuten wurden vor dem Mittelabschnitt gespielt. In diesem „langen“ 2. Drittel war unsere Mannschaft deutlich spielbestimmend. Das Torschussverhältnis von 5:18 für unsere Mannschaft spricht Bände, aber die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig. Trotz dieser Dominanz unserer Mannschaft in dem 2. Drittel ging es weiterhin mit einem 1:0 für die Gastgeber in den Schlussabschnitt. In dem letzten Drittel legten die Dragons aus Kufstein deutlich eine Schaufel zu und überrumpelten unser Team mit einem Doppelback gleich zu Beginn. Unsere Scorpions gaben aber nicht auf und konnten in der 46. Minute durch Benedikt Guem anschreiben. Es entwickelte sich eine rasante Schlussphase und jeder Spieler unserer Mannschaft holte noch die letzten Reserven aus sich heraus. Auch in dieser hitzigen Phase konnte unsere Mannschaft keine Chancen mehr verwerten und es blieb beim 3:1 für die Gastgeber.

Unsere Mannschaft ist alles andere als enttäuscht. Wir können behaupten, die spielerisch bessere Mannschaft gewesen zu sein. Aber wer die Tore nicht macht, bekommt sie. Im Endeffekt war es eine sehr gute Leistung unserer Scorpions auf die man aufbauen kann. Auch Trainer Philip Schneeberger zeigte sich mit dieser Leistung sehr zufrieden.

Weiter geht es am kommenden Freitag um 20:00 Uhr mit dem ersten Heimspiel in Imst. Zu Gast ist die SPG Zirl/Seefeld.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Bittere Auftaktniederlage beim HC Kufstein II